skip to Main Content
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Woher kommt meine Einstellung zum Sterben und (wie) kann ich sie verändern? – Selbsterforschung und Entwicklungsmöglichkeiten – Sabine Rachl

1. Juli - 7. Juli

Sabine Rachl

Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die sich aus unterschiedlichsten Gründen mitten im Leben mit ihrer Einstellung zum Sterben beschäftigen möchten.

Je älter wir werden, desto öfter begegnen wir dem Sterben in unserer Umgebung. Eltern, FreundInnen, ArbeitskollegInnen, Angehörige machen sich auf letzte Wege, lebensbedrohliche Erkrankungen betreffen nahe Menschen oder sogar uns selbst. In all diesen Situationen begegnen wir den Gefühlen, die der Umgang mit dem Sterben in uns selbst auslöst. Oft sind das Gefühle, die wir als unangenehm empfinden und denen wir lieber ausweichen würden.

Aus der Art der Gefühle, die die Begegnung mit dem Sterben in uns auslöst, entwickelt sich oft der Wunsch, diese Begegnung so weit wie möglich zu vermeiden. Wenn das nicht mehr möglich ist oder man selbst es nicht mehr möchte, kann man sich diesen Gefühlen zuwenden und sich auf die Suche nach ihrem Ursprung machen: Was hat eigentlich meine Gefühle und meine Haltung zu Tod und Sterben geprägt? Wie erinnere ich die Sterbeerfahrungen meines Lebens? Wie waren meine Gefühle dabei? Was steckt davon heute noch in mir? Was hätte mit in den unterschiedlichen Situationen geholfen? Was möchte ich gern verändern?

Der Workshop verzahnt Selbsterfahrung und Austausch miteinander. Auf vielfältige Weise schauen wir in unsere eigene Biographie und nehmen uns Zeit, unser Leben als ganzes rückwärtig Schritt für Schritt anzusehen und auf der Basis dieser „Lebensschau“ unsere Sterbeerfahrungen in Ruhe zu betrachten. In Einzelarbeit auf dem weitläufigen Gelände der siento-Stiftung wie auch zu Zweit, in Kleingruppen und in der Gesamtgruppe erfahren wir uns selbst und entwickeln eine Vision für unseren zukünftigen Umgang mit dem Thema, bis hin zum eigenen Sterben.

Die Selbsterfahrung wird ergänzt durch Wissensvermittlung zu den Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Testament, Möglichkeiten der Sterbebegleitung, unterschiedliche Sterbeorte in Deutschland, Möglichkeiten und Rechtswesen der Bestattunguvm. Auf Wunsch kann auch persönliche Unterstützung beim Erstellen der eigenen Patientenverfügung u. Vorsorgevollmacht erfolgen.

Sabine Rachl, Norbert Hermanns und Christa Metzdorf – Musiktherapie in palliativen Kontexten
Sabine Rachl, Norbert Hermanns und Christa Metzdorf – Musiktherapie in palliativen Kontexten
Stuhl in der Landschaft
Sterbe- und Trauerbegleitung 2
Sabine Rachl, Norbert Hermanns und Christa Metzdorf – Musiktherapie in palliativen KontextenStuhl in der LandschaftSterbe- und Trauerbegleitung 2

Seminar:
1. – 7. Juli 2018
450 €
Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt.
zzgl. Anreise, Verpflegung und Unterkunft

Weitere inhaltliche Informationen, organisatorische Fragen und Anmeldung:

Sabine Rachl
mobil: +49 1511 739 739 2
info@siento-stiftung.de

Details

Beginn:
1. Juli
Ende:
7. Juli
Veranstaltungskategorie:

Änderungen vorbehalten

Back To Top